Alfa Romeo Stelvio feiert Weltpremiere auf der Los Angeles Auto Show

Mit dem Alfa Romeo Stelvio präsentiert die italienische Premiummarke in Los Angeles erstmals einen SUV in der sportlichsten Modellvariante Quadrifoglio. Das Modell verfügt über einen V6-Benziner mit Biturbo-Aufladung, der 375 kW (510 PS) leistet und auf Knowhow von Ferrari basiert. Die exklusive Ausstattung umfasst unter anderem das elektronisch gesteuerte Hinterachsdifferenzial (Torque Vectoring) und ein integriertes Bremssystem. Neben weiteren Motorisierungen ist der Alfa Romeo Stelvio mit einem 2,0-Liter-Turbobenziner und 8-Gang-Automatikgetriebe mit 206 kW (280 PS) erhältlich. Das Design, die beeindruckenden Fahrleistungen und die innovative Technologie verkörpern die authentischen Werte von Alfa Romeo. Der Modellname Stelvio ist eine Hommage an das Stilfser Joch, die höchste Passstrasse in den italienischen Alpen.

Weltpremiere im Mutterland der Sports Utility Vehicle (SUV) – der Alfa Romeo Stelvio ist heute auf der Los Angeles Auto Show zum ersten Mal öffentlich zu sehen. Das erste SUV in der über 100-jährigen Historie der italienischen Premiummarke verkörpert authentisch die Werte, die Alfa Romeo zu einer der bekanntesten Marken weltweit gemacht haben: unverwechselbar italienisches Design, leistungsstarke und moderne Motoren, optimale Gewichtsverteilung zwischen Vorder- und Hinterachse, innovative Technologie und ausgezeichnetes Leistungsgewicht.

Konstruiert im Alfa Romeo Entwicklungszentrum Modena, im Zentrum der italienischen Automobilindustrie, wird der Alfa Romeo Stelvio im Werk Cassino gefertigt. Die Produktionsstätte in der Nähe von Rom wurde komplett modernisiert und ist unter anderem auch die technische Heimat der Alfa Romeo Giulia, die 2015 eine neue Ära in der Geschichte von Alfa Romeo eingeläutet hat. Wie die betont sportliche Mittelklasselimousine setzt auch der neue Alfa Romeo Stelvio mit unverwechselbarem Design, hohen Fahrleistungen und innovativer Technologie Massstäbe in seinem Segment.

Der Modellname Stelvio ist eine Hommage an den höchsten asphaltierten Pass in den italienischen Alpen, den zweithöchsten in ganz Europa – das Stilfser Joch. Die „Strada Statale 38 dello Stelvio“ bietet auf den entscheidenden 20 Kilometern rund 75 Kehren, atemberaubende Ausblicke und stellenweise mehr als sieben Prozent Steigung bis hinauf zur Passhöhe auf 2‘758 Meter. Seit ihrer Eröffnung im Jahr 1826 war sie nicht nur Bestandteil berühmter Radrennen, sondern etablierte sich als eine der anspruchsvollsten Teststrecken für Automobile. Früher als eine der wichtigsten Verkehrs- und Frachtrouten zwischen Österreich und Italien von Bedeutung, ist das Stilfser Joch heute vor allem eine Touristenattraktion. Diese einzigartige Strasse bildete die Inspiration für den Fahrspass und die Leistungsfähigkeit, die der neue Alfa Romeo Stelvio bietet.

Der Stelvio wird offiziell in Europa auf dem Genfer Autosalon 2017 präsentiert. Die ersten Fahrzeuge in der Schweiz werden mit einem 2.0 Turbo-Benzinmotor und 280 PS ausgestattet. Die Quadrifoglio-Version wird Ende 2017 auf den Markt kommen.

Posted in Aktuelles Archiv.